Künstlicher Horizont

Wir in der Presse.

  • 2018-05-15

Fernsehbeitrag

Am 15.05.2018 wurde einer der Piloten der Hagelabwehr im Rahmen der Sendung "Wir in Bayern" zu seiner Tätigkeit als Pilot der Hagelabwehr und auch als Fotograf der "Gewitterbilder" befragt.

Zum Artikel
  • https://www.ovb-online.de/rosenheim/einsaetze-hagelflieger-9631600.html
  • 2018-02-21

Die Hagelflieger im Landkreis Rosenheim verbuchten im vergangenen Jahr 43 Einsatzflüge. Insgesamt 50 Flugstunden waren die beiden Maschinen in der Luft.

Bild
Der neue Vorstand des Hagelforschungsvereins, Landrat Wolfgang Berthaler, Bürgermeistersprecher August Voit, Kreisobmann Josef Bodmaier vom Bayerischen Bauernverband, Hans Stöttner, stellvertretender Landrat Josef Huber, Johann Bauer, Thomas Paukert und Johann Hacklinger, Kreisobmann des Bauernverbandes im Kreis Miesbach. Professor Peter Zentgraf fehlt. re © OVB

Rosenheim – In der Jahreshauptversammlung des Hagelforschungsvereins meinte Vorsitzender Josef Huber, „es war ein Jahr mit vielen Einsätzen, aber Gott sei Dank ohne größere Schäden.“ Landrat Wolfgang Berthaler will die Zukunft der Hagelflieger sichern „Der Landkreis steht zur Hagelabwehr“, sagte er. „Daher ist es wichtig, den Flugplatz für die nächsten Jahrzehnte zu sichern.“ Den sechs Hagelpiloten wünschte der Landrat immer eine glückliche Heimkehr. Laut Georg Vogl, Einsatzleiter der Hagelabwehr, fielen 2017 doppelt so viele Einsatzflüge wie 2016 an....

Zum Artikel
  • Donaukurier
  • 2017-08-28

Hagelabwehr aus dem Flugzeug

Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid.
Es ist ein heißer Sommertag, viele Menschen sind beim Baden oder sitzen in der Eisdiele. Georg Vogl aber sitzt auf der Terrasse seines Hauses nahe Rosenheim und beobachtet das Wetter ...

Zum Artikel
  • vdi Nachrichten
  • 2017-08-10

Die Gewitterjäger von Rosenheim

Zum Artikel
  • http://www.nq-online.de/
  • 2017-07-28

Durchbruch für Hagelabwehr Südwest

Schwenninger Professoren haben nun wissenschaftlich belegt, dass die „Wolkenimpfung“ mit Silberjodid funktioniert und das sich damit schwerer Hagelschlag verhindern lässt. Das ist ein großer Durchbruch die für Hagelabwehr Südwest: Kritiker an Silberjodid-Methode werden Lügen gestraft. Doch die finanzielle Basis schwindet, sodass die Saison wohl verkürzt werden muss.

Den Beweis für eine Tatsache, die in einem Metier, in dem sich viele selbst ernannte Experten tummeln, immer wieder angezweifelt wurde, liefern jetzt zwei kompetente Wissenschaftler der Hochschule Furtwangen University (HFU), die am VS-Campus in Schwenningen in den Bereichen Chemie und Verfahrenstechnik forschen und lehren: die Professoren Dr. Thomas Oppenländer und Dr. Richard Erpelding. Sie haben sich in den letzten Monaten intensiv mit dem Thema Hagelabwehr befasst. Von ihnen betreut hat nun der Schwenninger Hochschüler Seyit Yazar auf der Basis vorhandener Fachliteratur eine Sekundärstudie erstellt, die verdeutlicht, dass Silberjodid Wolken abregnen lässt und dieses Prinzip der „Wolkenimpfung“ einwandfrei funktioniert.

So happy die Vorstandmitglieder der Hagelabwehr Südwest momentan auch sein mögen – die Mitgliederentwicklung ihres Vereins bereitet ihnen Kopfzerbrechen. Knapp 3000 sind es noch, und man verzeichnet mehr Abgänge als Zugänge. Ursächlich dafür sind vor allem Todesfälle. Damit schrumpft die finanzielle Basis des Vereins. Im vergangenen Jahr stand schon ein Minus von 5000 Euro in der Bilanz.
„Damit stehen wir vor der Entscheidung“, in welchen Zeitfenstern wir unsere Hagelbereitschaft verkürzen“, sagt Heinz Messner. Der aktuelle Vertrag läuft noch für August.

Zum Artikel
  • Echo
  • 2017-07-18

Popcorn-Gewitter und Superzellen

Begonnen hat alles zu Beginn der 1930er-Jahre mit Raketen, die in die Wolken geschossen wurden. Für die Rosenheimer Pioniere der Hagelabwehr mittels der Wolkenimpfung durch Silberjodid war es ein großes Abenteuer. Heute stehen der Rosenheimer Hagelabwehr zwei Flugzeuge zur Verfügung, man arbeitet mit der Hochschule Rosenheim eng zusammen ...

Zum Artikel
  • Pressewoche
  • 2017-06-01

Punktlandung für Hagelabwehr – Neuer Internetauftritt

Rosenheim – Fast zeitgleich mit den ersten zwei Einsatzflügen der Hagelabwehr
wurde der neue Internetauftritt unter www.hagelabwehr-rosenheim.de online
gestellt. Unter anderem werden die Entwicklung der Hagelabwehr im Raum
Rosenheim, die Funktion der Impfung, die Flugzeuge und die Piloten vorgestellt.
Unter der Rubrik „Hagelforschungsverein e.V.“ werden dessen Aufgaben und die
Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Rosenheim beschrieben ...

Zum Artikel
  • Radio Charivari
  • 2017-05-24

Hagelflieger präsentieren sich auf neuer Homepage

Erst kürzlich hatten die Hagelflieger die ersten Einsätze der Saison – jetzt haben sie ihren neuen Internetauftritt an den Start gebracht.

Unter anderem werden darin die Entwicklung der Hagelabwehr im Raum Rosenheim, die Funktion der Impfung, die Flugzeuge und die Piloten vorgestellt. Es finden sich außerdem alle Informationen zum Kooperationsprojekt „RO-BERTA“ mit der Fachhochschule Rosenheim ...

Zum Artikel
  • rosenheim24
  • 2017-05-23

Erfolg für Rosenheimer Hagelflierger –

Rosenheim - Fast zeitgleich mit den ersten zwei Einsatzflügen der Hagelabwehr am 14.05 und am 19.05 wurde der neue Internetauftritt unter www.hagelabwehr-rosenheim.de online gestellt.

Unter der Rubrik "Hagelforschungsverein e.V." werden dessen Aufgaben und die Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Rosenheim ...

Zum Artikel
  • International Airnavigation Blog
  • 2017-03-20

Cloud Warriors: Cloud Seeding in Canada

Cloud seeding in Canada has become a big trend as a solution to help its residents combat intense hailstorms. For most parts of Canada like Alberta where it is susceptible to hailstones the size of golf balls, one can only imagine the damage it causes to homes and the infrastructure, all the more with concerns about the people’s safety ...

Zum Artikel
D-GOGO nach Landung

Aktuelles

Neueste Generatortechnik

» weiterlesen